Donnerstag, 28. März 2013

Twilight-Torte zum 30. Geburtstag

Hallo meine Lieben,
ich melde mich nach einer langen Blogpause mal wieder zu Wort. Zeit zum Backen habe ich in der Zwischenzeit zwar gefunden gehabt (ich darf ja nicht krank werden) aber Zeit zum Bloggen wurde dadurch eingeschränkt. So, genug bla-bla :D Ihr wollt eine Torte sehen, gell!?!
Meine Freundin hat eine Überraschungsparty zu ihrem 30. bekommen und eine Torte von mir durfte nicht fehlen. Sie liebt die Twilight-Bücher und die Filme also hatte eine gute Vorlage für das Design. Wer die Buch-Cover kennt, wird die einzelnen Symbole sicher erkennen.
 
Die Bäume am Tortenrand entstanden eher spontan und sind keine der bekannten Symbole. Da ich am gleichen Tag gleich drei Geburtstagstorten in Auftrag hatte, habe ich mich für die Sachertorte nach Oma Buchholtz entschieden, weil man sie gut eine Woche im Voraus backen muss. Um die einzelnen Schichten nicht langweilig werden zu lassen, habe ich mehrere Böden gebacken und abwechselnd Vollmilch- oder Zartbitter-Schokolade im Teig verarbeitet. Dadurch entstanden unterschiedliche schokoladige Brauntöne, die ich ebenfalls abwechselnd gestapelt habe. Leider habe ich kein Foto vom Anschnitt aber es gab zu meiner Freude auch beim Anschnitt einige Ooooh´s und Aaaaah`s. Also wird das ins Repertoire aufgenommen.
So, heute halte ich mich einfach kurz :) Wenn ich etwas wissenswertes vergessen habe, dann dürft ihr gern die untenstehende Kommentarfunktion nutzen :D

Frühlingserwachende Grüße
Nellichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...