Montag, 13. Mai 2013

Gumpaste-Highheel mit Leopardenprint-Torte zum 18!

Der 18. Geburtstag eines Mädchens ist immer ein besonderer Anlass! Denn dann wird aus dem Mädchen ganz offiziell eine Lady :) Deswegen war ich auch erfreut diese Torte zum Ehrentag machen zu dürfen. 
Als Lauras Mutter den Wunsch nach einem Pump äußerte, war ich gleich Feuer und Flamme! Ich hatte bis dahin zwar einige Anleitungen im Netz gesehen aber mich bisher nur an die Baby-Schühchen gewagt. Das Abenteuer Highheel aus Blütenpaste machte mich ganz hibbelig. Letztendlich haben wir uns auf eine Stiletto-Sandalette geeinigt, denn diese wirken jugendlicher und moderner als ein geschlossener Pump.
So ein Highheel bedeutet übrigens eine Woche Arbeit (zumindest, wenn man ihn das erste mal anfertigt. Da muss man nämlich erst eine Silikonmould vom Absatz machen, die Einzelteile aus einer Alu-Servierschale ausschneiden um stabile Formen als Vorlage zu haben und dann die Wartezeit zwischendurch bis jedes Detail richtig gut austrocknet und stabil wird. Schließlich ist der Schuh aus Gumpaste und theoretisch essbar. Bis auf den Draht im Absatz, den ich vorsichtshalber doch in den Absatz gesteckt habe, damit er das Gewicht des Highheels auch wirklich trägt. Sicher ist sicher :)  Und mal im ernst, wer würde in so ein Kunstwerk schon reinbeißen??? :D
Das Leopardenmuster habe ich auch auf der Torte aufgenommen. Das war auch das erste mal, dass ich eine Fondanttorte mit verdünnter Pastenfarbe "bemalt" habe.
Als die Torte dann abgeholt wurde, habe ich sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge hergegeben. So eine hätte ich zu meinem 18. damals auch gerne bekommen! Und besonders den Schuh hätte ich am liebsten behalten :D Wenn man sich tagelang mit dem süßen Schätzchen beschäftigt, dann ist`s wie ein Baby, hihi! Aber Laura mit der Torte zu überraschen war wichtiger! Und außerdem war das sicherlich nicht mein letztes Schätzchen dieser Art (die Highhel-Fanatikerin in mir strahlt)!!!

Süße Grüße
Nellichen

Kommentare:

  1. Ich muss ehrlich sagen, deine Kunst begeistert mich schon länger ... alle deine Torten und Gebäcke sind viel zu schade zum Essen ... Aber das ? ôo Tolle Arbeit und meinen Respekt. Liebe Grüße und mach weiter so :)

    AntwortenLöschen
  2. WOW... die is ja der Hammer

    Der Schu ist ja richtig geil geworden, ich wär vermutlich daran verzweifelt...
    vielleicht kannst du dazu ein Tutorial machen?

    viele liebe Grüße,
    Christin

    Kurze´s Köstichkeiten

    AntwortenLöschen
  3. Ein Tutorial könnte ich versuchen zusammenzubasteln, Fotos mit dem Handy habe ich zwischendurch ja gemacht :) Mal sehen

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinnig tolle Torte! Da sieht man, dass du wirklich Talent dafür hast (ich könnte das leider nicht, aber ich schaue mir trotzdem sehr sehr gern alle deine Sachen an).
    Ganz großes Kompliment, hast du toll gemacht :)
    Liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön, Marli! Aber dass du das angeblich nicht könntest, glaube ich nicht: deine Arbeiten mit Fondant sind schon super. Und wir haben alle klein angefangen (ich fühle mich übrigens auch noch wie eine Anfängerin ;)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht richtig abgefahren klasse aus!!!! LG Silvia

    AntwortenLöschen
  7. Ach nein, das könnte ich nicht, weil ich niemals die Geduld dafür hätte, schon allein der Schuh! So viele Details! Ich steche nur aus und klebe was auf :) Und gucke dann stundenlang so schöne Ergebnisse wie bei dir!

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja der absolute Hammer :-) Nellichen ich bin hin und weg von dieser Torte. Von wegen Modellier-Legastheniker ;-) Tolle Arbeit! Kannst du mir bitte verraten womit du die Farbe verdünnst?

    Süsse Grüße

    Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Olga :) Ich bin aber trotzdem nicht gut im Modellieren: beim Schuh musste ich die Einzelteile nur ausschneiden, anpassen, ankleben und teilweise bemalen. Modellieren wie mit Knete musste ich nur bei der Silikonform (und wie diese aussieht, zeige ich euch auch noch) :D
      Beim Verdünnen der Farben hatte ich erst ein blaues Wunder erlebt: es heißt ja überall, man solle hochprozentigen Alkohol nehmen! Also war meine erste Wahl Spiritus (95% vol, aus Italien). Meine rote Farbe färbte sich braun und verklumpte (wie beim Blugruppentest). Also musste der gute alte Vodka daran glauben. Mit einem Schnaps müsste es auch gehen. 40 % vol sollten es bestenfalls sein. Aber Vodka-Mixgetränke mit Aroma würde ich nicht nehmen, denn der Zucker könnte der Farbe auch zusetzen.
      Lieben Gruß
      Nellichen

      Löschen
  9. Danke für deine Antwort liebes Nellichen. Ich bin schon sehr gespannt auf die Silikonform :-) Eine Silikonform ist meine nächste Herausforderung, mir fehlt nur momentan die Zeit (bin an meiner ersten Hochzeitstorte dran und so aufgeregt) Das mit der Farbe habe ich auch so gelesen und genauso wie du ausprobiert nur hat es nicht geklappt. Wie viel hast du von dem Vodka und der Farbe genommen?

    Liebe Grüße, Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe etwas mehr Paste genommen als ich es auf einen Schlag in den Fondant kneten würde, ca 1/4 Tl. In die Paste habe ich dann tropfenweise den Vodka untergerührt. Viel war es aber nicht. Zwischendurch habe ich auf einem ausgerollten Stück Fondant probiert damit zu malen. Wenn man einen Effekt wie Wasserfarben haben möchte, würde man mehr Vodka reintropfen. Dann malt die Farbe nicht so deckend. Viel Spas beim Ausprobieren und viel Erfolg mit der Hochzeitstorte! Wenn was schief geht: Nerven bewahren und nach alternativer Lösung suchen ;)

      Löschen
  10. Danke für den Tipp, werde es ausprobieren. Drück mir die Daumen, dass nichts schief geht :D Ich berichte Ende Mai wie es gelaufen ist.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nellichen,

    die ist echt sensationell. Ich bin spachlos.

    Grüße aus dem Süden

    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, lieber Martin! Ich bin jetzt auch sprachlos, dass ein Konditormeister und Kultbäcker meine Torte lobt :)

      Schöne Grüße nach Süden aus dem verregneten Mittelhessen

      Nellichen

      Löschen
  12. Oh Nellichen,
    wie konnte ich diesen Post nur überlesen ?!?
    Dieser Schuh ist ja der Wahnsinn und ich würde ihn sogar genauso tragen ;)
    Ich habe mich auch schon an Babyschuhen probiert, doch leider habe ich auf die Anleitung vertraut und Fondant mit Blütenpaste gemischt. Zwar ist der Schuh was geworden, jedoch ist er nach einigen Wochen zusammengesackt :/
    Hast du nur Blütenpaste verwendet?

    P.S. Zu meinem 28. würde ich mich immernoch über so eine Torte freuen ;)

    Liebste Grüße
    Delicious-ko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, du hast meine Torte entdeckt :) Den Highheel hätte ich übrigens auch getragen, wenn er aus Leder wäre und nicht aus Zucker :D Und ja, der ist aus purer Blütenpaste, das Gemisch mit Fondant nennt man ja Modellierfondant, deswegen habe ich das nicht genommen. Aber ich hätte auch nicht gewusst, dass es weniger stabil ist, war also Zufall! PS: Wann darf ich zum 28. gratulieren?

      Löschen
  13. Ja, probieren macht schlau ;)

    am 28.01 ... ist also noch etwas hin ;)
    und wie siehts mit deinem besonderen Tag aus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis Ende Januar ist ja noch ein Stückchen. Bei mir dauert es nicht mehr lange: noch 10 mal schlafen 0_o Mist, warum habe ich gerechnet :D Ich habe noch keine Ahnung, womit ich meine Gäste beköstigen werde...

      Löschen
  14. Die Torten sind der Wahnsinn...kann man die torten evt. bei dir bestellen? Ich hätte gerne eine so tolle Torte für den 18. Geburtstag meiner Tochter.. Wo kommst du denn her, du schreibst Mittelhessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      freut mich, dass du auf meine Seite gefunden hast und dir meine Torten gefallen :) Doch leider muss ich dich wegen einer Tortenbestellung enttäuschen: Torten backe ich nur für den Freundes- und Verwandtenkreis. Ist ja nur ein Hobby. Ich komme übrigens aus dem Raum Giessen ;)
      Süße Grüße
      Nellichen

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...