Montag, 30. Mai 2011

Stencil-Torte in pink

Es war mal wieder Zeit für eine Torte! Und endlich endlich endlich habe ich einen meiner Stencils eingeweiht!

Im Inneren stecken zwei unterschiedliche Tortenböden: ein Hochzeits-Tortenboden nach Peggy Porschen in pink und ein Eierlikör-Boden von Monika. Den pinken konnte ich in 3 Teile schneiden und den hellen Boden in 2 Teile. Abwechselnd geschichtet ergab dies ein schönes Muster. (Wenn ich die Fotos vom Anschnitt bekomme, werde ich sie noch nachträglich einfügen). Gefüllt habe ich die Torte diesmal mit einer Erdbeer-Pistazien-Marmelade. Zuvor habe ich die Böden mit verdünntem Zuckersirup getränkt, damit die Torte anschließend genügend feucht ist. Von außen wurde das Werk mit weißer Ganaché eingestrichen. Der Fondant ist diesmal wieder der gekaufte von Callebaut. Mittlerweile bin ich zufrieden mit diesem Fondant, denn, wie auch schon bei der Torte für meinen Opa, hat er mir keine Probleme bereitet: es gab keine Risse und er ließ sich gut ausrollen ohne an der Unterlage zu kleben.
Das Schablonieren war eine heikle Angelegenheit, denn alleine gar nicht zu schaffen. Mein Back-Assi musste geduldig die Schablone festhalten, während ich mit einem Schwämmchen die mit Alkohol verdünnte Pastenfarbe tupfte. Statt zu trocknen, wurde die Farbe klebrig, so dass es schwierig wurde, die Schablone einfach zu versetzen und weiter zu schablonieren. Das Endergebnis hat zwar stellenweise kleine Makel aber ich bin dennoch sehr zufrieden damit gewesen.

Die Torte war für knapp 10 Personen gedacht, deswegen habe ich einen Durchmesser von 20 cm gewählt. Und weil mir das am Ende doch nicht genug "Arbeit" war, habe ich zusätzlich 12 Haselnuss-Muffins in meinen pinken Silikon-Muffinförmchen gebacken.

Als Topping wählte ich die Swiss-Meringue-Buttercream und Waldbeer-Sprinkles (geschmacklich vielleicht nicht ganz passend zu Haselnuss aber die Farbe überzeugte). Ergattert habe ich die Streusel letztes Wochenende in den Niederlanden: immer dort, wo man es am wenigsten erwarten würde...
Das Geburtstagskind war überrascht und wollte die Torte anfangs gar nicht anschneiden :D 
Kennt ihr das auch, dass die Beschenkten eine Fondanttorte gar nicht schneiden wollen, weil sie so hübsch sei und das Werk nicht kaputt gehen soll?! Das wäre aber schade um das Innere ;)

EDIT: Hier auch mal die Innenansicht

Pinke Grüße
Euer Nellichen

Kommentare:

  1. hihi, die Holländischen Streusel hat mir letztens meine Chefin (die selber aus Holland kommt) auch mitgebracht, weil ich die doch bestimmt fürs Backen benutzen könnte :-)
    Ich hab sie letztens mal probehalber in den Vanilleteig mit reingemischt. Geschmacklich hat das nicht viel ausgemacht aber es sah lustig aus :-)

    Die Torte finde ich übrigens total klasse!!!
    Ich muss das auch unbedingt mal ausprobieren die so schief zu schneiden...
    aber erst mal muss ich für ne Hochzeitstorte andere Sachen üben... ;-)

    Liebe Grüße
    christina

    AntwortenLöschen
  2. Bei den Streuseln war ich ja erstmal skeptisch aber dann las ich azf der Verpackung, dass sie zu 100% aus natürlichen Farb- und Aromastoffen bestehen. A habe ich mich für 2 Sorten entscheiden können aber jetzt könnte ich mich dafür beißen, dass ich nicht einfach alle Sorten genommen habe:kosten ja fast nix :/ Sind die denn im Teig verschwommen oder blieben die so leicht crunchy?
    Ach, und wegen der Torte und schief schneiden: Sie ist gar nicht schief geschnitten! Ich habe es jetzt erst gemerkt, dass die Perspektive es nach unten hin enger erscheinen lässt :D
    Bin gespannt auf deine Hochzeitstorte: Personenzahl, Stockwerke, Geschmacksrichtungen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. grins
    da hast du mich jetzt aber wirklich reingelegt ;-)
    Naja, die Schokostreusel haben bei mir nicht lange überlebt. Ich hab sie wie die Holländer aufs Brot gestreut und so gegessen. Echt gar nicht so übel ;-)...
    Bei den Anishaltigen bin ich echt noch am überlegen, was genau man damit machen kann... vielleicht Schoko oder Gewürzcupcakes? Werds demnächst mal ausprobieren.
    Die fruchtigen sind halt sehr süß, aber ich fand nicht, dass der Teig dadurch süßer wurde. Und außer das die Farbe verrät wo sie einmal waren, merkt man von denen nix mehr.
    Halten die den lang auf dem Topping ohne sich aufzulösen?... das ist nämlich eher meine Angst gewesen...
    Zur Hochzeitstorte: es gibt eine echte vom Konditor und eine kleinere von mir. Mal sehen welche besser schmeckt ;-) aber so hab ich nicht so viel Druck was 100% perfektes abliefern zu müssen.
    Es wird eine Torte in dem Format von deiner jetzigen werden (ich werde dran denken aus der richtigen Perspektive zu fotografieren ;-)) mit n paar Blümchen obendrauf. Und dann noch solche Mini-Fondanttörtchen aus dem Peggy Porschen Buch mit Blümchen. Die muss ich aufjedenfall vorher üben. Und alles muss Laktosefrei sein... aber ich hab noch 2 monate zeit bis dahin :-)
    Welchen Durchmesser hat den diese Torte bei dir gehabt?
    Liebe Grüße
    christina

    AntwortenLöschen
  4. wow klasse torte... muss am donnerstag auch eine machen! ui ui ui bin gespannt...

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön.... das hast du echt super schön hinbekommen. an das zusammenkneifen der ecken hab ich mich noch nicht getraut, aber so schön wie es bei dir aussieht, da muss ich es mal wagen...
    der fondant, von cellebaut im eimer ist mir der liebste, habe sogar einen bei monika gewonnen ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  6. sieht sehr hübsch und edel aus!

    AntwortenLöschen
  7. @Christina: Das mit den Streuseln aufm Toast hatte mich doch sehr verwundert (ist aber auch auf der Verpackung abgebildet). Auf der Buttercreme haben die sich gehalten und sind weder aufgeweicht noch verschwommen: ich war damit wirklich sehr zufrieden! Von den Anis-Dingern habe ich aber die Finger gelassen. Mensch, ich ärgere mich wirklich, dass ich nicht ordentlich zugeschlagen habe ;) Wo finde ich jetzt eine niederländische Chefin???
    Ich gehe sehr stark davon aus, dass deine Torte endeutig besser schmecken wird: Konditoren machen eh nur Biskuit mit aromatisierter Sahne :D Ich glaube, die Mini-Törtchen werden auch DER Hit! Bei Chefkoch habe ich bei dem Fondant-Rezept von Moni auf Fotos diese Törtchen gesehen und mich damals sofort in sie verliebt. Ich habe sogar Kontakt aufgenommen zu dem Mädel, die die Fotos eingestellt hatte und sie berichtete von sehr viel heikler Arbeit. Die Törtchen sind ja klein und jedes einzelne vorab mit Ganaché einzustreichen, einzudecken etc... Je nach Anzahl, kann es sehr viel Zeit in Anspruch nehmen! Das muss vorher definitiv geübt werden und da bin ich schon auf deinen Bericht gespannt :)Ach ja, meine Torte hatte jetzt nen Durchmesser von 20 cm. Was Lactosefreie Zubereitung angeht, kenne ich mich mittlerweile gut aus: habe selbst die Unverträglichkeit. Zum Glück gibt es mittlerweile Milch, Sahne und andere Produkte zu kaufen. Bei der weißen Schokolade gibt es gar keine Probleme, ich nehme die normale und auch Butter, denn Butter hat von Natur aus soooo wenig Lactose, dass da eh keiner darauf reagiert. Du kannst ja im Internet schauen, welche Milchprodukte wieviel Lactose enthalten :)
    @Diella: Wenn die Torte Donnerstag fertig sein mus, dann musst du ja morgen schon loslegen mit Vorbacken oder Fondant zubereiten oder Ganaché kochen... Oder machst du die ganze Torte an einem Tag??

    @Delicious
    Das Kneifen der Ecken ist suuuper einfach: man muss es aber direkt nach dem Eindecken machen, denn Fondant trocknet dann an der Oberfläche an und wird zu spröde zum Kneifen.

    AntwortenLöschen
  8. :-) Ja, als ich das das erste Mal gesehen habe, dass jemd. die streusel auf seinen Toast isst... hat mich das auch verwundert, aber die Schokostreusel schmecken echt lecker. Von den fruchtigen Streuseln auf Toast bin ich allerdings nicht so sehr begeistert :-) Deswegen werden die ja auch schön zum Backen verwendet. Aber gut zu wissen, dass die nicht wegschmelzen.
    Also wenn ich das im Peggy-Buch richtig gelesen habe, hat die die Törtchen auch nur mit Marmelade eingeschmiert, weil die ja - dadurch das sie ausgestochen werden - eher eine glatte, gleichmäßige Oberfläche haben... aber ich werd ausführlich berichten :-)
    Ok, super. Gut zu wissen - das mit der Laktose :-) vielen Dank!

    Liebe Grüße
    christina

    AntwortenLöschen
  9. Deine Torte ist total schön geworden. So am Rand zu stempeln habe ich mich noch gar nicht getraut, aber das hole ich demnächst bestimmt mal nach. Die Cupcakes passen auch wirklich super zu deiner Torte!

    Liebe Grüße,
    MrsCake

    AntwortenLöschen
  10. Wow Nellichen, ich sehe deine tolle Torte und Cupcakes erst jetzt... Sehr sehr edles Aussehen... Da kannst du wohl stolz drauf sein... LG

    AntwortenLöschen
  11. OMG, das sieht einfach nur klasse aus!!
    fast zu schön um sie zu essen! :))

    liebe grüße aus salzburg

    AntwortenLöschen
  12. Ach wie nett ... am 8ten September werde ich genüsslich in deine Torte beissen ... mein Name steht ja schon drauf ;o) ... soll ich Dir meine Adresse mailen ... damit der Postbote mich jaaa auch findet ;o)

    Gut´s Nächtle

    Kerstin

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...