Dienstag, 26. April 2011

Zum 80. Geburtstag von meinem Opa!

Diesjahr fiel der runde Geburtstag von meinem Opa auf das Osterfest. Deswegen sollte auch eine besondere Torte her, die frühlingshaft ist. 


 Als Grundlage wählte ich den superleckeren tropisch angehauchten Rüblikuchen, den ich auf  Wedding-Cakes-For-You entdeckt habe. Dort wird er als "the best carrot cake" beschrieben und machte mich ganz neugierig, weil ich zuvor nie einen Rüblikuchen gebacken hatte. Das Rezept war natürlich eine amerikanische Cups-Variante, die ich vorerst in Gramm umrechnen musste. Zudem sind die Mengenangaben für zwei ca. 25 cm-Backformen gedacht gewesen. Diese Teigmenge hat dann aber genau für die 30er Aluminiumbackform. gepasst Und hier das Rezept:

Zutaten:
360 g Mehl (gesiebt)
450 g Zucker
1 TL Salz
1 TL Backpulver
1 TL Natron (wer gerade keins zur Hand, nimmt insg. 2 TL Backpulver)
1 TL Zimt (nach Belieben)
350 ml Sonnenblumenöl (abgewogen sind es ca. 320 g)
4 Eier
1 TL Vanille-Extrakt
200 g gehackte Walnüsse
120 g Kokosflocken
300 - 500 g Karotten ( abgekocht und gerieben)
ca 200 g Ananas (entspricht einer kleinen Dose, kleingehackt und gut abgetropft)

Zubereitung:
Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen und die Backform entweder Einfetten oder mit Backpapier auslegen. (Für meine Aluminiumbackformen habe ich ein Backspray gekauft und sprühe seitdem die Formen damit ein. Dann gebe ich ca. einen EL Mehl hinein und verteile das Mehl durch Drehen und Klopfen der Form. Überschüssiges Mehl kann für den Teig verwendet werden. Diese Weise ist schnell und damit hat sich bisher auch jeder Kuchen ganz einfach aus der Form stürzen lassen. Jedoch ist mir aufgefallen, dass die Form an den oberen Rändern dunkler wird, da das Backspray neben Öl auch Wax enthält und dieser lagert sich nach und nach an der Form ab. Da man die Aluminiumbackformen nicht mit aggressiven Mitteln behandeln sollte, lässt sich das verfärben nicht vermeiden aber mich stört es nicht, denn schließlich ist es ein Gebrauchsgegenstand und man erkennt daran, dass ich viel backe *stolzguck* :-D Aber nun weiter zur Zubereitung.)
Alle trockenen Zutaten wie Mehl, Zucker und Backpulver miteinander verrühren. Dann Öl, Eier und Vanille-Extrakt hineingeben und die Teigmenge gut verrühren. Zum Schluss kommen die geriebenen Karotten, Annanas, Kokosflocken und die Walnüsse hinein. Wieder gut vermengen und in die Form füllen. Den Teig 45-60 Minuten backen und unbedingt die Stäbchenprobe machen. Mit der Isoliermethode nach Monika habe ich den Kuchen 60 Minuten im Ofen gehabt.
Für die Geburtstagstorte habe ich zwei solcher Kuchen gebacken. Da der Kuchen durch die Ananas und den Zucker gut gesüßt ist und durch die Walnüsse reichhaltig ist, sollte die Füllung frisch und nicht zu süß sein. Deswegen entschied ich mich für eine Frischkäse-Mascarpone-Creme, die ich mit etwas weißer Ganaché gesüßt habe. Und als kleiner Frischekick habe ich den unteren Boden mit selbstgemachtem Lemon-Curd bestrichen. Da die Frischkäsecreme nicht fondanttauglich ist, habe ich auch diese Torte wie in dieser Anleitung gefüllt.Geschmeckt hat die Torte allen und auch den Männern, die sonst nichts mit Gemüse anfangen können ;-)
Für die Dekoration habe ich mich für die Farben gelb und grün entschieden: in letzter Minute! Denn mir fiel partout nicht ein, wie ich die Torte dekorieren soll. Also kramte ich alle meine Utensilienkisten raus und dekorierte drauf los. Torten für Männer bringen mich immer wieder zur Verzweiflung :) Opa hat sich gefreut und das ist ja die Hauptsache!

Ich hoffe, ihr hattet alle auch ein schönes Osterfest!
 Liebe Grüße
Nellichen

Kommentare:

  1. Hallo Nellichen,

    die Torte gefällt mir sehr sehr gut :-)
    echt schön.
    Sag mal, was ich dich schon lange fragen wollte,
    wo hast du denn dieses Backformenset mit den verschiedenen Größen gekauft?
    ich hab nämlich auch das Problem mit den nicht ebenen Backblechen...
    ;-)
    und bin deshalb auch auf Springformen angewiesen...
    lg christina

    AntwortenLöschen
  2. @Christina: Die Formen habe ich bei Tortissimo gekauft, weil es eine Filiale ganz in meiner Nähe gibt. Dieses Formen-Set kann man aber auch in Online-Shops kaufen. Du musst nur darauf achten, dass die Formen mindestens 3 Inch hoch sind, also ca 8 cm. Das hat den Vorteil, dass dein Teig nicht gleich über den Rand quillt, wenn er mal zu hoch aufgeht. Zudem lassen sich die Formen auch als eine Art Tortenring verwenden, wenn man die Böden mit einer dickeren Schicht Creme füllen will. Mein Set ist von Wilton aber es gibt auch andere auf dem Markt. Ich kann dieses Set empfehlen, weil es mich beim Backen bisher nicht enttäuscht hat und weil es im Set günstiger ist als einzelne Formen. Knapp 60 € ist zwar ein stolzer Preis aber die Investition habe ich bisher nicht bereut :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nellichen,
    das hört sich ja mal wirklich lecker an. Ich habe mich noch nie an eine Torte mit Karotten getraut, aber so wie du es beschreibst, da versuch ich es doch mal ;)
    LG
    delicious

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...