Montag, 4. Januar 2010

Und gleich noch ein Post oben drauf!
Wir haben Silvester mal wieder nach einer russischen Tradition gefeiert: und zwar verkleidet! Da es in Russland kein Karneval/ Fasching gibt, sind an Silvester hauptsächlich die Kinder verkleidet. Beliebt sind bei den Kids jedoch Hase, Schneeflöckchen und Co. Und noch eine Besonderheit: an Silvester kommt in Russland der Weihnachtsmann!! In allen Schulen, Kindergärten und sonstigen Feiern steht der große geschmückte Weihnachtsbaum mitten im Raum und die Kinder singen Lieder und laufen dabei händchenhalten um die Tanne. Und wenn der Weihnachtsmann kommt, dann bekommt jeder ein Geschenk, wenn er ein schönes Gedicht oder ein Lied oder sonstiges vortragen kann.
Aber kommen wir zurück zum verkleideten Feiern. Schon letztes Silvester kam uns (meinem Freundeskreis) die Idee sich Silvester zu verkleiden um der Feier einen gewissen Pepp zu verleihen. Da wurde einfach ein Motto überlegt und Kostüme aus dem Kostümverleih besorgt. Und es wurde zu einer Hammer-Party mit lauter schrägen Kostümen aus den 70er Jahren alla ABBA und Discoqueen.
 Dieses Jahr konnte man sich nicht mehr so spontan auf ein Motto einigen und man beschloss sich einfach zu verkleiden. So musste jeder auf eigene Faust ein Kostüm besorgen und durfte keinem verraten, was er tragen würde. Und wie man sich nun vorstellen kann: daraus wurde eine buntgemischte Truppe! Also auch mottofrei gelungene Fete!

HO HO HO und frohes neues Jahr!!!
Da ich schon lange nichts mehr geschrieben habe und nun alle großen Feiertage vorbei sind, hier mein erster Eintrag im Jahr 2010! (hübsche Zahl, wie ich finde)

Zwischendurch bin ich leider nur einmal dazu gekommen eine Torte zu backen. Eine gaaanz ganz liebe Kommillitonin von mir hatte Geburtstag und ich hatte nur wenige Stunden um eine Torte zu zaubern.
Dazu habe ich einen Biskuitboden gebacken (der geht meiner Meinung nach am schnellsten) und mit einer dunklen Schokoladen-Ganache bestrichen. Um ehrlich zu sein, hatte ich befürchtet, dass das zu schokoladig und "eintönig" schmecken könnte aber ich habe mich zum Glück geirrt gehabt. Denn die dreijährige Tochter des Geburtstagskindes hatte ein Riesenstück meiner Torte verputzt und die anderen Torten nur angeknabbert. Da fühlt man sich doch geehrt :-)
Und hier noch ein Foto von dem schnellen Kunstwerk
 
Bei der Deko habe ich natürlich auf die Vorlieben des Geburtstagskindes geachtet: sie liebt Callas und sammelt Schmetterlinge, die an der Wand des Kinderzimmers hängen. Und irgendwie habe ich die gleichen Vorlieben: Callas hatte meine liebste Mutti in ihrem Brautstrauß und sind seitdem auch bei mir sehr beliebt. Und was Schmetterlinge angeht: ich habe ebenso eine Dachschräge im Wohnzimmer mit grünen Schmetterlings-Aufklebern verziehrt... 


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...