Sonntag, 7. November 2010

Seelentröster-Muffins mit Überraschung

Letzte Woche haben mir diese Muffins den Donnerstagabend versüßt. Ich weis ja nicht, wie es euch so beim Backen geht aber für mich ist das Entspannung pur. Ich tauche in eine andere Welt: eine Welt sorgloser Kreativität! Diesmal durften sich meine Arbeitskollegen über eine große Ladung Stracciatella-Muffins mit Schokoguss und Haselnuss-Muffins mit Rum-Buttercreme freuen.


Angefangen habe ich mit Heidelbeer-Muffins, für die ich vorher superleckeren Bio-Heidelbeerjoghurt besorgt hatte. Der Joghurt hatte eine wunderbare rot-violette Farbe, die wirklich sehr ansprechend war! Die Betonung liegt auf war, denn kaum hatte ich den Muffinteig angerührt, wechselte die tolle Farbe in ein grau-blau! Was macht man denn mit so einem Teig??? Mit Lebensmittelpaste nachfärben? Ich entschied mich den Teig, so wie er ist, dennoch in die Förmchen zu füllen und zu backen. OK, die Muffins wurden grau! Und ein paar Tage vor Halloween haben sie doch noch den Weg auf den heimischen Esstisch gefunden. Die Farbe hat dem Geschmack jedoch nicht geschadet: sie waren locker und saftig und wurden schnell verputzt. Das kann man auch von den Muffins für die Arbeitskollegen behaupten. Die Stracciatella-Muffins habe ich mit einem Stracciatella-Joghurt angerührt und zusätzlich Schoko-Drops dazugetan. Für die Haselnuss-Muffins habe ich nicht nur Haselnuss-Joghurt, sondern auch die Mehl-Menge zu einem Drittel durch gemahlene Haselnüsse ersetzt.  Ansonsten war das Rezept für alle Muffins gleich. Dazu habe ich die Swiss-Meringue-Buttercream zubereitet und ihr mit Rum-Aroma einen Pepp verpasst. 2 Muffin-Trays wurden so voll mit Muffins beladen: mit genau einer Ausnahme. Und da habe ich mir den Spaß erlaubt und einen grauen Heidelbeermuffin zwischen die anderen gesteckt. Bisher habe ich aber noch nicht herausgefunden, wer nach diesem Überraschungs-Muffin gegriffen hatte :) Ich bin gespannt!!!

Kommentare:

  1. Deine Muffins sehen echt gut aus, vor allem die mit der weißen Rose. . . Bestimmt schmecken sie auch lecker :)
    MfG

    AntwortenLöschen
  2. mit welcher Tülle hast du eigentlich die Rosen gespritzt?

    AntwortenLöschen
  3. Für die Rosen benutze ich die Wilton 1M -Tülle! Damit lassen sich unterschiedliche Looks spritzen: je nachdem ob man den Kreis von außen nach innen spritzt oder umgekehrt. Bei den Rosen spritzt man von innen nach außen! Mein Tipp: vorher einige Videoanleitungen ansehen und rumprobieren. Absolute Kaufempfehlung!!!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...