Donnerstag, 12. August 2010

Not macht erfinderisch...

Es gab wieder einen Anlass zum Backen. Oder besser gesagt gleich zwei: eine Goldene Hochzeit und den Geburtstag meiner Mama! 

Drei Tage vor dem Anlass habe ich begonnen den "perfekten" Tortenboden zu suchen. Dabei habe ich einige Rezepte ausprobiert. Ich fing an mit einem Schokoladenrührkuchen, der aber nicht gelingen wollte. Dann habe ich einen Schoko-Bisquitboden probiert. Dieser ist zwar super gelungen, war mir aber dann doch zu weich, denn für eine hohe Torte (eventuell sogar zweistöckige), sollte der Boden zwar fluffig aber auch fest genug sein. 
Dann probierte ich den Eierlikör-Boden von Monika, den ich nach der Isoliermethode gebacken hatte. Nach dem ersten Versuch war jedoch der Eierlikör fast aufgebraucht und bei gerademal 40 ml Restlikör begann die Geschichte: Not macht erfinderisch. Als Eierlikör-Ersatz habe ich eine Flasche Schoko-Sahnelikör gefunden und diesen für den nächsten Tortenboden benutzt. Da er von der Konsistenz flüssiger war als der Eierlikör, habe ich insgesamt ca. 20 ml weniger genommen. Der Tortenboden wurde etwas dunkler aber ging ebenfalls gut auf. Für die weiteren 2 Tortenböden habe ich nur den Schoko-Likör verwendet. Diese Böden wurden richtig schön dunkel.

Da ich neben den Tortenböden auch noch Fondant und Ganache vorbereiten musste, wurde die Zeit langsam knapp. Für die Schokolikör-Böden habe ich Ganache aus dunkler und Vollmilch-Schokolade gemacht und für die Eierlikör-Böden Ganache aus weißer Schokolade. Also wurde viel Schokolade geraspelt und in Sahne geschmolzen.... und zwar jeweils für 1 Liter Schlagsahne! Mir ist zuvor mal beim Bestreichen einer Torte die Ganache ziemlich kanpp geworden, deswegen mache ich seitdem etwas mehr. Aber ich muss zugeben, dass es tatsächlich viiiiieeeeeel zu viel Ganache wurde. Das nächste mal werde ich 400-600 ml Schlagsahne nehmen. 

Und hier die Torte zur Goldenen Hochzeit:


Im Anschnitt der Hochzeitstorte sieht man den Farbunterschied. Der dunklere Boden ist mit Eierlikör und Schokolikör gemischt. 

Die Schoko-Likörböden sind viel dunkler geworden. Leider habe ich weder die Tortenböden, noch die fertige Torte fotografiert, denn nach dem Dekorieren  musste die Torte für die Hochzeitsfeier über 200 km transportiert werden... Fragt lieber nicht nach meinem Gesichtsausdruck in jeder Kurve ;-) Aber sie hat es unbeschadet überstanden und hat die Jubilaren "aus den Socken gehauen"!

 

1 Kommentar:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...