Mittwoch, 14. April 2010

Shopping-Wahn oder der Fluch der versteckten Zusatzkosten

Vor gar nicht so langer Zeit überkam mich der Wunsch nach bestimmten Blüten-Veinern. So durchforschte ich viele Internet-Shops aus Deutschland, Österreich, UK und USA. Nach langem Hin- und Hervergleich, was Preise angeht und Sortiment, entschied ich mich für einen bekannten Shop aus den USA. Und wenn man sich schon die Mühe macht und eine Bestellung aus Übersee tätigt, dann kann man es doch nicht bei 2 Veinern belassen, dachte ich. So kam ein Artikel nach dem anderen in den Einkaufskorb... Aber dann gab es da noch die Versankosten! Darüber schrieb der Shop, dass die Kosten einem erst übermittelt werden können, wenn das Paket fertig abgepackt und gewogen wurde. Aber wer konnte Ahnen, dass anschließend Versandkosten von über 50$ auf einen warten? Hmm... der erste Schocker wurde irgendwann akzeptiert und die Bestellung endgültig getätigt. Aber heute kamen gleich zwei weitere Schocker hinzu: 1. ich habe den Postboten mit dem ersehnten Paket verpasst! Und wenn man glaubt, schlimmer kann es nicht mehr werden, kam der Blick in den Briefkasten mit einem Hinweis des Postboten, dass der Zoll auch noch "seine Unkosten" gedeckt haben möchte!!! Aaaah, weitere 25 Euro sind fällig. Nun bin ich endgültig ausgebeutet. Man lernt eben jeden Tag dazu :-) 
Aber dennoch: ich freue mich sehr auf das Paket und auf die kreativen Möglichkeiten, die mir dadurch eröffnet werden!!!

Kommentare:

  1. Ich weiß schon warum ich nicht im Ausland bestellen will.... aber jetzt gibts bestimmt bald neue Blütenkunstwerke hier zu bestaunen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, jaaa, das wird mir hoffentlich eine Lehre sein! Zu Bestaunen wirds bestimmt was geben, meine Finger kitzeln nach neuer Herausforderung :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...